Vrchotovy Janovice

Dem romantischen Schloss in Vrchotové Janovice ist anzusehen, dass es früher einmal eine Wasserburg war. Denn bis heute vermittelt es von außen das Gefühl einer Art Umklammerung, und zum anderen ist es auch noch immer von einem Graben umgeben. Man betritt es durch ein mittelalterliches Tor. Seine derzeitige neogotische Form verdankt es entsprechenden Anpassungen im 19. Jahrhundert. Gegenwärtig fällt das Schloss unter die Verwaltung des Nationalmuseums, die hier eine einzigartige Ausstellung über die böhmische Glockengießerkunst mit einer Sammlung von rund 150 historischen Glocken eingerichtet hat. Größter Star des Anwesens aber ist die Persönlichkeit der Baronin Sidonie Nádherná, die die damals führenden Literaten, Künstler, Politiker und Philosophen hierhinzulocken verstand. So erhielt die ebenso gebildete wie kultivierte – und von daher wohl auch nicht wenig bewunderte – Baronin hier unter anderem Besuche von Karl Kraus, Rainer Maria Rilke, Adolf Loos und Max Švabinský. Der Zauber einer solch illustren Gesellschaft lenkt heute sogar ausländische Touristen an. Interessant ist auch die Ausstellung über die tschechische Gesellschaft des 19. Jahrhunderts, die die Atmosphäre der Zeit unserer uns geistig noch sehr nahestehenden Vorfahren auf geradezu vollkommene Weise heraufbeschwört.

Ausgangspukt ist Týnec nad Sázavou, einem wichtigen Wassersportzentrum am „Goldenen Fluss“. Eine große Attraktion ist die hiesige, im 14. Jahrhundert von den Přemysliden gegründete Burg. Sie hatte großes Glück in Zeiten, wo andere Burganlagen in der Regel verfielen – Ende des 18. Jahrhunderts wurden entsprechende Reparaturen durchgeführt, denn Anna Maria von Wrtba hatte beschlossen, sie als Sommerresidenz zu nutzen. Erhalten haben sich die Rotunde, der hohe viereckige Turm und der Palas (der neueren Datums ist), in dem sich heute das Stadtmuseum befindet. Kennen Sie irgendeinen anderen Burgturm, der zu einem Naturdenkmal ausgerufen wurde? Hier ist dies geschehen. Der Grund: eine Kolonie von Fledermäusen, die im Sommer den Dachstuhl in Beschlag nehmen.

Zunächst fahren Sie entlang der Wegmarkierung des internationalen Radwegs Greenway P-W bzw. Prag-Wien. Dabei erwartet Sie ein steter Anstieg des Benešover Berglandes. Für Sie endet der Radweg in Tloskov, wo Sie hinter dem Teich an einem mächtigen Schloss mit neobarocker Fassade vorbei rechts abbiegen. Auf der Straße fahren sie durch eine wellige Landschaft nach Nová Živohošť am Ufer der Talsperre Slapy. Das Dorf ist ein allseits bekannter Ferienort mit einem abwechslungsreichen Erholungsangebot und Sandstränden, die zu Wasserspäßen gerdezu einladen.

Kehren Sie auf dem gleichen Weg wieder zurück und biegen Sie dort, wo sich Ihr Weg mit dem Moldau-Radweg kreuzt, rechts auf diesen ab in Richtung Nahoruby. So gelangen Sie nach Radíč mit seinem einstöckigen Barockschloss, dessen vier Flügel einen schönen Arkadenhof umschließen. Bestandteil des Areals ist auch ausgedehnter Barockhof mit mehreren Wirtschaftsgebäuden. Weiter geht es auf der Straße nach Osečany und weiter den Radweg Nr. 8232 hinauf bis unter den Aussichtsturm Drahoušek. Hinter Prosenická Lhota erwartet Sie ein Abschnitt voller Teiche, und ab Sedlečko das Finale auf dem Radweg Nr. 0095 bis Šebáňovice.

Jetzt ist es nur noch ein kurzes Stück bis Vrchotovy Janovice. Freuen Sie sich auf eine angenehme Besichtigung des hiesigen Schlosses, aber vergessen Sie nicht, sich auch den anliegenden Landschaftspark anzuschauen, der sich sanft am Fuße des Hügels Větrák erhebt. Durch den Park fließt ein von mehreren kleinen Teichen „begleiteter“ Bach. Die Ausläufer sind von mächtigen Bäumen gesäumt, und nicht selten bietet sich eine gute Sicht auf das Schloss oder auf romantische Stillleben. Dank der Harmonie, der Schönheit und der Geschichten, die hier verborgen sind, entwickelt der Park eine unglaublich überwältigende Atmosphäre.


Související informace

Vrchotovy Janovice

Počasí

přeháňky
Donnerstag 2.12.Tag 4 / 8°CNacht 2 / 6°C
 
polojasno až zataženo
Freitag 3.12.Tag 0 / 4°CNacht -5 / -1°C
 
dešť se sněhem
Samstag 4.12.Tag 0 / 4°CNacht -6 / -2°C