Aus Bítouchov zum Rieger-Pfad

Das Jizera-Tal zwischen Bítouchov bei Semily und dem Zusammenfluss mit Kamenice in Podspálov ist als der Rieger-Pfad bekannt. Der Wanderweg ist aufgrund des Terrains nicht für Kinderwagen geeignet und wurde auch für die Radfahrer verboten. Der Ausflug zum Rieger-Pfad beginnt in Bítouchov und führt entlang des Kamenický-Pfades mit vielen Aussichtspunkten in das Jizera-Tal.

Vom Wegweiser in Bítouchov U Kynčlů gehen Sie bergauf und folgen der gelben Markierung. Unterwegs können Sie sich auf dem ersten Aussichtspunkt mit dem seltsamen Namen Peretka ausruhen. Dieser Aussichtspunkt trägt den Namen eines der berühmten italienischen Tunnelbauer, welche hier in den Felsen am Bahnbau arbeiteten.

Es folgen weitere Aussichtspunkte, wobei einige heute leider schon verwachsen sind.

Nennen wir zum Beispiel Jiřička, U Peršinky, Moravská Jiřička und U Bakala. An der Weggabelung Morava folgen Sie weiter der blauen Markierung wohl zu dem am schwersten zugänglichen Aussichtspunkt Myší skála (auf Deutsch der Mausfelsen). Aus Sicherheitsgründen befindet sich hier eine Kette. Von hier aus gehen Sie bergrunter nach Spálov und auf dem roten Wanderweg bis nach Podspálov, wo die Kamenice in den Fluss Jizera fließt.

Hier steht ein interessantes Wasserkraftwerk, das im Jahre 1926 in Betrieb genommen wurde. Im Garten können Sie die ursprüngliche Turbine und den Generator sehen. Beide wurden während der Rekonstruktion im Jahr 1999 ersetzt.

Vom Wasserkraftwerk gehen Sie bergauf zum Wasserschloss und von hier aus entlang des gemauerten Kanals zum Häuschen, in das ein 1323 m langer Erdstall mündet. Hier beginnt der Rieger-Pfad mit kurzem Tunnel, welcher durch einen Felsen führt oder einem Hängesteg entlang des Überhangs, wo sich bei Forst ein mächtiger Eisfall bildet.

Weiter geht es bergauf zum höchsten Punkt des Rieger-Pfades, dem sog. „Pěšorest“ (auf Deutsch der Rastplatz zu Fuß) und auf dem anderen Ufer sehen Sie die bekannte Krkavčí skála (auf Deutsch der Rabenfelsen). Von hier aus führt der Pfad bergunter zum Wehr. Oberhalb des Wehres befindet sich über der Wasserfläche von Jizera eine interessante Galerie in der Felswand. Am anderen Ufer können Sie die Bergsteiger am Felsen mit dem Namen Wassertor sehen, welche den abgesicherten Klettersteig begehen. Anschließend kehren Sie wieder zum Ausgangspunkt des Wanderweges, dem touristischen Wegweiser U Kynčlů zurück.

Die ganze Wanderroute ist etwa 10 km lang.

Der Rieger-Pfad trägt den Namen von František Ladislav Rieger, welcher in Semily geboren wurde. An 15 Rastpunkten finden Sie Informationen über den Naturschutz, die Fauna und Flora, die Geologie, die Touristik und die technischen Sehenswürdigkeiten im Tal.

Der Kamenický-Pfad erhielt den Namen von Jan Kamenický aus Semily, dem Wegbereiter der Touristik in dieser Region und Autor vieler touristischer Publikationen.


Bitouchov

Počasí

polojasno až zataženo
Dienstag 9.11.Tag 8 / 12°CNacht 0 / 4°C
 
polojasno až zataženo
Mittwoch 10.11.Tag 8 / 12°CNacht 0 / 4°C
 
oblačno až zataženo
Donnerstag 11.11.Tag 4 / 8°CNacht 0 / 4°C